Mein Weg

Meine Leidenschaft mich kreativ gestaltend zu betätigen, begleitet mich schon mein ganzes Leben. Es hatte jedoch immer eher den Stellenwert als 'schönste Nebensache der Welt'. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, es auch zu meiner Berufung werden zu lassen ...

1990, nach abgeschlossenem Studium (Stadtplanung) und erstem Job drängte sich mir immer wieder die Frage auf: "Ist das 'Meins', ist es das was ich will, ist DAS meine Berufung?" Die Antwort war: "Nein, weder erfüllt es mich, noch fühle ich mich dabei!"

Der Weg, um dieses 'Meins' zu finden war lang, weil vieles, was ich dafür benötigte damals noch im Verborgenen lag. Heute weiß ich, dass diese Art der unkonventionellen, wert-schätzenden und ganzheitlichen Art, sich dem Malen und Werken zu widmen, mein ganz persönliches Bedürfnis ist, mich in meinem Leben 'auszudrücken'.

2009 gründete ich 'KIKUS' - die KinderKunstKiste in einem kleinen Atelier bei uns zuhause. Ich entwickelte meine eigenen Projekte, zu denen die Kinder (5-jährig) mit verschiedensten Materialien malen und werken konnten. Sie hatten Freude am Ausprobieren, Experimentieren und Entdecken. Es war immer mehr ein SPIEL als eine belehrende Tätigkeit.

Ein für mich entscheidendes Erlebnis war 2013 die Begegnung mit Arno Stern, dem Begründer des 'Malortes'. Ihn persönlich kennen-gelernt zu haben war sehr inspirierend. Seine wertschätzende Haltung dem Menschen gegenüber im 'Malspiel' und der achtsame Umgang untereinander und mit dem Material haben mich tief beeindruckt und für meine weitere berufliche Laufbahn geprägt.

Von dem Moment an wurde es leicht, die Dinge flossen ineinander und der Weg lag klar und deutlich vor mir. Ich musste nicht mehr suchen, da ich erkannt hatte, dass es viel leichter ist zu finden, nichts zu erzwingen und die Dinge auf sich zukommen zu lassen.

Heute ist mein Wunsch, möglichst vielen Menschen dasselbe zu ermöglichen. 
Ich möchte einen Beitrag leisten, damit Menschen in ihre Schöpferkraft kommen können,
 durch themenfreies Werken und Malen in einer geschützten wertfreien Umgebung.

Dipl. Ing. Susanne Löhnig *31. Juli 1970

Kreativpädagogin, Frey Spiel Coach
Dienende im Malspiel (Arno Stern), MalRaumpädagogin 
Mutter von drei Kindern (16, 18 und 21)

Ausbildung zum Frey Spiel Coach 2021

Ausbildung zum zertifizierten FREY SPIEL COACH 
bei Felicitas Frey im Januar, Februar und März 2021 

Fortbildung zur Malraumpädagogin 2020

Fortbildung im pädagogischen Ausbildungsinstitut für integrierte Malateliers in Schulen und Kindergärten bei Yvonne Rebmann und Elisabeth Walder im Mai, September und Oktober 2020 

Ausbildung bei Arno Stern 2013

Ausbildung zur dienenden Rolle im Malspiel bei Arno Stern im August und Dezember 2013 in Wien, 
Eröffnung des 'MalORTWerk' in Viersen im April 2014

Kunstpädagogische Weiterbildung 2013

"Kunstpädagogische Weiterbildung für Künstler/innen in pädagogischen Arbeitsfeldern der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung" in der Bleiberger Fabrik in Aachen von Januar 2013 bis Juni 2014

KIKUs-Kinderkunstkiste '09-'13

4 Jahre Leiterin des Kunstateliers "KIKUs" - Kinderkunstkiste Viersen 10/2009 bis 10/2013,

Leitung versch. Kreativ-AG's an Grundschulen 2012-2014

Autodidaktische Weiterbildungen

Autodidaktische Weiterbildung im handwerklich gestalterischen Bereich seit dem Beginn meines Studiums bis heute: Modellbau, Schreinereipraktikum, Freihand-Zeichnen, Aktzeichnen, Aquarell-, Acryl-, Seidenmalerei, klassisches Arbeiten in Ton, bildhauerisches Arbeiten in Stein und Ton, Kerzenziehen, Mosaikarbeiten, Holzschnitzen, Schweißen

Studium/ Referendariat '90-'98

Abgeschlossenes Hochschulstudium der Architektur mit Schwerpunkt Städtebau an der RWTH Aachen, davon 7 Monate an der University of Washington in Seattle/USA, Städtebaureferendariat bei der BR Köln mit erfolgreich abgeschlossener Prüfung in Frankfurt/ Main (Bauassessorin)

Was mich sonst noch interessiert ...

meine Familie und mein Hund Maja 🐾 
der Wald & die Bäume, Reisen und Camping
Yoga, Meditation, Journaling, Schreiben, 
Gewaltfreie Kommunikation, Emotional Healing

Lachyoga - Ausbildung bei Dorothee Müllender und Irene Thelen-Denk in Viersen im November 2016

Kinesiologie - Fortbildungen 2020
bei Helmi Büscher und bei Sabine Brocks